. .

Gesamteindruck

Der Gestaltungswettbewerb traf bei den Mediengestalter-Auszubildenden auf große Resonanz. Die zu gestaltenden Werbemittel sollten über die Ausbildungsberufe des (fiktiven) Autoherstellers „MyCar“ informieren und gezielt Jugendliche ansprechen. Die Anzahl der eingereichten Arbeiten bestätigt das Interesse der Auszubildenden an diesem Wettbewerb – natürlich auch am spannenden Thema „Nachwuchswerbung“. Insgesamt wurden 162 Print-Gestaltungen und 14 Website-Entwürfe eingereicht.

Die Aufgabe lässt unterschiedlichste Interpretationen zu, was sich dann auch in der Bandbreite der eingesendeten Arbeiten widerspiegelte. Einerseits musste das Thema Ausbildung gestalterisch umgesetzt werden, andererseits das Image der Automarke „MyCar“ transportiert werden. Dabei durften die Teilnehmer/innen die Zielgruppe Jugendliche natürlich nicht aus den Augen verlieren.

So reichten die Entwürfe dann auch von „dynamisch-sportlich“ über „technisch-rational“ bis hin zu „edel-elegant“. Besonders bei der Gestaltung der Mappe zeigte sich der Ideenreichtum der Teilnehmer/innen. Weiterverarbeitungstechniken wie Stanzung, Prägung und partielle Lackierung wurden überaus kreativ eingesetzt. Insgesamt befanden sich die eingereichten Print-Arbeiten auf einem hohen Niveau, so dass es die Jury nicht immer einfach hatte. Neben einem ersten und einem zweiten Platz vergab die Jury zwei dritte Plätze, da diese gleichwertig anzusehen sind. Weiterhin gibt es acht 4. Plätze.

Bei den CD-ROM-Entwürfen waren dann deutlich weniger Arbeiten zu bewerten. Aber auch hier fiel es der Jury nicht immer leicht. Die Einsendungen waren zwar zum Großteil ansprechend gestaltet, leider jedoch nicht immer funktional oder teilweise sogar unvollständig. Deshalb hat die Jury hier nur die ersten beiden Plätze und vier 4. Plätze vergeben.